Archive for the 'Hep-Alltag' Category

SNOEZELEN – ein multisensorischer Raum – ein Erlebnis für alle Sinne in jedem Lebensalter

Mittwoch, Juni 10th, 2009

Da ich während meiner Arbeitszeit häufig mit meinen zu Betreuenden in den “Snozelenraum” gehe möchte ich heute nacht etwas längerer Bloggerpause etwas über das Snozelen niederschreiben.

Ursprünglich wurde “Snoezelen” vor ca. 25 Jahren als ein Freizeitangebot für Menschen mit schwerer geistiger Behinderung entwickelt. Inzwischen liegen Erfahrungswerte vor, wie mit “Snoezelen” als multifunktionalem und therapeutischem Konzept gearbeitet werden kann und heute genießt bereits ein größeres Publikum aller Altersstufen die Vorteile.

Jeder Mensch wird von seinen Sinnen geleitet: Hören, Sehen, Riechen, Tasten oder Schmecken. Dies funktioniert über ständige Reize aus unserer Umwelt. Gibt es Störungen in einem der Wahrnehmungsbereiche, werden Reize falsch gesteuert, falsch interpretiert, unterbrochen oder häufig gar nicht aufgenommen. Diese Erkenntnisse nutzen wir in unseren multisensorischen Räumen. Wir bieten eine Vielfalt an sinnlichen Stimuli (Anregungen) mit einzigartigen technischen Hilfsmitteln – Kombinationen von Musik, interaktiven Lichteffekten, Projektoren, Wasserbett, sanften Vibrationen, Wassereffekten, taktilen Stimulationen und Aromatherapie. Die Benutzer können auf eine Entdeckungsreise durch die Welt der Sinne gehen oder einfach nur daliegen und sich in dieser magischen Atmosphäre entspannen und träumen.

Was bedeutet “Snoezelen” eigentlich?

“Snoezelen” (sprich snuseln) ist die Kombination der holländischen Wörter “snuffelen” (schnüffeln; schnuppern) und “doezelen” (dösen, schlummern) und steht für das Konzept von Sinneseindrücken, Gefühlen und Entspannung. Es entspricht einem ganzheitlichen Ansatz (Körper-Geist-Seele) und erfüllt das Bedürfnis nach Annahme, Verständnis, menschlicher Wärme, Nähe und nach sinnlichen Erfahrungsmöglichkeiten in einer Atmosphäre des Vertrauens und Entspanntseins. “Snoezelen” bedeutet, dass die grundlegenden Sinne stimuliert werden, ohne jedoch intellektuelles Verstehen vorauszusetzen. “Snoezelen” vermittelt, wie Menschen teils durch passives, teils durch aktives Erleben Dinge in ihrer Umwelt wieder neu wahrnehmen oder Erfahrungen sammeln können.

Ziele, die wir durch die Benutzung des “Snoezelen”-Raumes erreichen möchten:

  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Kontakte zu anderen Menschen fördern
  • Kommunikationsmöglichkeiten finden
  • Stressbewältigung erleichtern
  • Förderung von Vertrauen und Entspannung
  • Erfahrungshorizont erweitern
  • Neue Wahrnehmungsdimensionen erleben
  • Selbstwert steigern
  • Seele baumeln lassen
  • selbst aktiv werden
  • eigene Schattenseiten kennen lernen
  • Ausgleich finden
  • Tempo selbst bestimmen

Eindrücke, die wir im “Snoezelen” Raum vermitteln möchten:

  • gute Atmosphäre
  • Entspannung
  • sanfte Stimulation
  • Bewegung, Erforschung, Erfahrungen sammeln
  • Sinnesreize
  • Geborgenheit
  • Gefühle ausleben

Gestaltung und Ausstattung unseres “Snoezelen”-Raumes:

  • Blasensäulen und Luftsäulen
  • bruchfeste Spiegel und Konvexspiegel
  • gepolsterte Böden und Plattforme
  • Faseroptik-Fontäne
  • Solarprojektor mit verschiedenen Effekt- und Flüssigkeitsrädern
  • Schall-Licht-Wand
  • Musik-Wasserbett
  • Rotierende Spiegelkugel
  • Farbspots
  • Massaekissen
  • Lauflichter
  • Aromaverbreiter
  • Sternenhimme
  • Entspannungsmusik

“Snoezelen” wirkt sich positiv auf alle Menschen aus, doch vor allem auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Deshalb haben die multisensorischen Räume im Odilien-Institut in unserer Arbeit mit den Kindern eine besondere Bedeutung, da sie auf der Grundlage von Freiheit und emotionaler Geborgenheit aufgebaut sind.

Fazit:  Snozelen ist eine tolle Sache, jedes mal wenn ich mit den Leuten in diesen Raum gehen kann, darf ich auch einmal in dem stressigen Berufsaltag abschalten…

Senseo Rückholaktion

Mittwoch, April 29th, 2009

Ist vielleicht interessant für SENSEO Benutzer:

Philips hat eine großangelegte Rückrufaktion für seine Senseo Kaffeemaschine gestartet. Auf seiner Webseite bietet der Hersteller ein Onlineformular zur Ermittlung ob die eigene Kaffeemaschine betroffen ist oder nicht. Und wenn ja, kann direkt die Rückholung beauftragt werden.

Laut mir vorliegenden Informationen wären zwischen 06/06 und 11/08 produzierte Geräte der Typreihen HD7805, HD7810, HD7811, HD7812, HD7814, HD7816, HD7820, HD7822, HD7823, HD7824, HD7830, HD7832, HD7841 und HD7842 betroffen.

Man erhält – natürlich kostenlos – eine Versandverpackung und kann die Maschine damit kostenlos durch Abgabe in einer Postfiliale zurücksenden.

Ca 2 Wochen später solle man die Maschine repariert wieder zurückerhalten.

Der Fehler trete nur bei stark verkalten Maschinen auf. Dann kann es zur Explosion des Gerätes kommen. Also lieber geschwind nachschauen und notfalls einsenden. Meine private ist leider betroffen, aber es ist schon alles in die Wege geleitet.

BTW: Es wird kein Kaufbeleg benötigt, nur zwei Angaben des Typenschildes von der Unterseite des Gerätes.

Rezepte und Hep-Alltag

Montag, Februar 23rd, 2009

Servus zusammen,

in der Zukunft werde ich verstärkt aus meinen Alltag als HEP berichten, natürlich alles im Rahmen des Datenschutzes ;) Im weiteren habe ich mir überlegt, eine neue Kategorie zu erstellen. Da ich leidenschaftlich gerne koche und diverse Rezepte in verschniedenen Variationen ausprobiere, werde ich diese mit ein paar Bildern hier online stellen. Sozusagen ghosty goes cooking. In diesem Sinne bleibt nur noch zu sagen: “Lasst uns den Kochlöffel schwingen”

Schönen Abend noch!


kostenloser Counter